3te-Welt Kalender verschenken

Die Armut auf dieser Welt hat noch lange kein Ende genommen. Es wird noch einige Zeit dauern, bis es keine hungernden Kinder mehr gibt. Es gibt im TV bereits viel Werbung um auf das Problem aufmerksam zu machen, doch auf Werbespots achtet nicht jeder immer. Eine Möglichkeit dieses Problem greifbarer zu machen und es nicht nur für ein paar Sekunden am Tag zu sehen, ist ein Kalender. Ein Kalender mit Bildern, die an die Menschen erinnern, die nicht jeden Tag vor einem prall gedeckten Tisch sitzen können. Die 3te-Welt ist eine Aufgabe, der sich jeder bewusst sein sollte. Einen Kalender gestalten und ihn verteilen. Ein persönlicher Kalender zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk, das Herz zeigt. Mit einem 3te-Welt Kalender die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf ein Problem hinweisen und um Hilfe und Unterstützung für die Menschen dort zu bitten. Die Kalender können als Wandkalender gestaltet werden oder auch kleinere Tischkalender. Doch nicht nur an private Haushalte sollte der Kalender gehen, auch an Unternehmen und Geschäftsleute.

Die Wirkung kann bei größeren Geschäften und Unternehmen noch höher ausfallen und diese zu Gemeinnützigen Aktionen oder Spenden anregen. Da es bei dem Thema 3te-Welt vor allem um die Nahrungsmittelknappheit geht, kann dieses gleich mit einem zweiten Kalender verbunden werden, einem Biokalender. So können Sie neben dem 3te-Weltkalender auch gleich einen Biokalender verschenken. Den Biokalender vielleicht gleich mit Bio-Landwirten aus der Umgebung zusammen gestalten. Fotos aus ihrem Angebot nehmen und auf den Biokalender drucken lassen. Die Bilder auf den Kalendern werden in einer hohen Qualität gedruckt. Die Kalender können natürlich auch verkauft werden, doch sollen durch die Kalender mehr Leute zu Spenden angeregt werden, ist es vorteilhafter dieser zu verschenken. Die Kalender können auch gut direkt auf den Höfen der Landwirte und Bauern ausgelegt werden.

Wandkalender